Achtsamkeit heisst, nicht alles zu glauben, was Du denkst.

 

Wir kennen sie alle, die „schweren Zeiten“. Jede/r hat sie schon durchgemacht. Sei es gesundheitlich, finanziell oder zwischenmenschlich.
Doch wie schwer war es wirklich? Ich meine, Fakten. Nicht die ganzen Gedanken, die uns nachts wach halten. Die tausenden möglichen Szenarien, was alles passieren KÖNNTE, die mit der Realität meist nicht sehr viel zu tun haben. Sie kreisen wie dunkle Wolken über uns. Doch wie möglich ist es wirklich, dass sie eintreffen?

In diesen unangenehmen Situationen, die wir als „schwere Zeiten“ bezeichnen, ist es wichtig, den Blick für die Wahrheit nicht zu verlieren. Objektiv, wertfrei zu bleiben & sich auf Tatsachen zu fokussieren. Achtsamkeit kann uns dabei helfen. Die Gedanken zu überprüfen, wie Byron Katie das in The Work tut zum Beispiel.  Hinterfrage Deine Gedanken auf ihren Wahrheitsgehalt, schreibe Dir auf, was wirklich Fakt ist & finde dann Lösungen für die Schwierigkeiten, die wirklich da sind.

Nehmen wir uns also die Freiheit, nicht alles zu glauben, was wir denken!

 

Erlebst du gerade schwere Zeiten & brauchst Du Hillfe beim Überprüfen Deiner Gedanken?